Sommervergnügen

Gruppe
Unterwegs im kühlen Grün: KJV-Sommerwanderung im Juli 2015. Foto: Corinna Blümel

Dass der Sommer auch in der eigenen Stadt schöne Seiten hat, weiß man. Die Kölner Journalisten-Vereinigung (KJV) versucht jedes Jahr, ein bisschen davon mitzunehmen und ihren daheimgebliebenen Mitgliedern mit ihrem Sommerprogramm gute Vernetzungsmöglichkeiten anzubieten. 

Zum zweiten Mal gehörte eine kleine Stadtrandwanderung zu unserem Sommerprogramm, die die stellvertretende Vorsitzende Angelika Staub ausgearbeitet hatte. An einem sehr sonnigen Samstag im Juli ging es etwa acht Kilometer durchs kühle Grün vom Eifelplatz in Zollstock durch Parks und den Äußeren Grüngürtel bis zum Kalscheurer Weiher. Von den zehn Angemeldeten musste einer wegen der Hitze passen – der Hund von Vorstandsmitglied Christel Bosbach .

Erfrischung im Biergarten a, Kalscheurer Weiher. Foto: Angelika Staub
Nach einigen Kilometern wartete die Erfrischung im Biergarten am Kalscheurer Weiher. Foto: Angelika Staub

Die restlichen neun taten genau das, wofür die Wanderung gedacht war: Sie kamen ungezwungen ins Gespräch, mal mit diesem, mal mit jenem Kollegen. Am Schluss wartete der Biergarten am Kalscheurer Weiher. Die Rast dort war zwischenzeitlich nicht ganz so entspannend wie gedacht – eine Windböe schleuderte einen großen Sonnenschirm in Richtung KJV-Tisch. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Gemessen daran, war der traditionelle Sommerstammtisch im Maybach geradezu ereignislos – sonnig, frei von Windstößen, und die Sonnenschirme standen fest in ihren Ständern. Rund 25 Kolleginnen und Kollegen der KJV plauderten sich durch den lauen Abend, frischten Kontakte auf und knüpften neue.

Nicht, dass der Sommer jetzt schon vorbei wäre. Aber ab August gibt es wieder „ernste“ Termine – am 27. August zum Beispiel die Besichtigung der Rheinland-Raffinerie der Shell in Godorf (nur mit Anmeldung). Weitere Veranstaltungen für den Herbst sind in Vorbereitung.

%d Bloggern gefällt das: