Ferne Welten bei der KJV

Bloggen in Afrika und der Berufsalltag von Detektiven – mit diesen beiden spannenden Themen lockt die Kölner Journlisten-Vereinigung (KJV) ihre Mitglieder und interessierte Gäste in der letzten Oktoberwoche in ferne Welten.

Beim „Arbeitskreis Journalistinnen“ wird unsere Kollegin Bettina Blass den KJV-Frauen und interessierten Kolleginnen am 29. Oktober in BiPis Bistro von ihrem „Projekt 2012“ erzählen. Sie war im Frühjahr vier Wochen lang in den Usambara-Bergen, einer abgelegenen Region in Tansania, um dort als Volonteer bloggend mit Fotos und kurzen Videos über das afrikanische Projekt Village Africa zu berichten (Blog Projekt Usambaraveilchen). Die Auszeit in der Ferne brachte ihr eine Menge Erkenntnisse – nicht nur über sich selbst, sondern auch über unseren Beruf.

Um Detektive und Journalisten geht es beim 2. „KJV-Talk“ am 30. Oktober um 19 Uhr im Klüngelpütz Theater. Um  diese Paarung drehen sich zahllose Krimis. Aber wie real ist die dort geschilderte Welt? Womit schlägt sich ein Detektiv im echten Leben herum und wie ist sein Verhältnis zu den Medienvertretern? Als Gesprächspartner hat der stellvertretende KJV-Vorsitzende Dr. Frank Überall diesmal den Detektiv Lothar Wenzel zu Gast, über den vielfach in den Medien berichtet wurde und den die Zeitschrift Bunte mal als „Nummer 1“ der deutschen Privatdetektive bezeichnet hat.

Mehr zu beiden Terminen hier.

%d Bloggern gefällt das: