Willkommen

Mit Veranstaltungen zu berufsrelevanten Themen möchten wir unseren Kolleginnen und Kollegen vor Ort die Vernetzung erleichtern. Unsere nächsten Termine gibt es hier. Was wir in jüngerer Zeit gemacht haben, ist unten nachzulesen.

DJV-Leistungen wie Rechtsberatung, Presseausweis oder Beitragseinstufung für Mitglieder sind auf den Seiten des Landesverbandes zu finden: www.djv-nrw.de.

Backstage-Tour beim Nikolaus

Spannende Einblick gab es bei der Backstage-Tour im Nikolausdorf. Foto: Kirsten Reinhardt

Der Besuch auf dem Weihnachtsmarkt gehört für viele Menschen zum festen Ritual im Advent. Wie schön, dass Köln so eine große Auswahl zu bieten hat. Darunter ist der kleine Weihnachtsmarkt auf dem Rudolfplatz, mit der mittelalterlichen Hahnentorburg als Blickfang. Hier lädt die romantische Fachwerkidylle des Nikolausdorfes zum Schlendern, Naschen und Kaufen ein.

Rudi, der singende Elch grüßt über dem Eingang. Foto: Corinna Blümel

Die KJV hat Anfang Dezember auf Einladung der Kollegin Kirsten Reinhardt einen Blick hinter die Kulissen des weihnachtlichen Wirtschaftsbetriebs geworfen. Betrieben wird der Markt von Rico von der Gathen aus einer alten Schaustellerfamilie. Da er verhindert war, führte Franz Hansel die KJV-Gruppe durch die Gassen. Er ist für die Pressearbeit des Nikolausdorfs zuständig und wies seine Besucherinnen und Besucher auf viele Details hin. Etwa auf den singenden Elch, der über einem der Eingänge hängt, auf die überdachten Stehtische, die seit der verregneten Adventssaison 2017 eingesetzt werden, und auf die 150.000 LED-Birnchen, die „Backstage-Tour beim Nikolaus“ weiterlesen

Auf den Spuren jüdischen Lebens in Köln

Kopfbedeckung für die Männer war Pflicht bei diesen beiden Terminen: Die Kölner Journalisten-Vereinigung (KJV) hat sich im Oktober bei zwei Besuchen mit jeweils rund 20 Kolleginnen und Kollegen auf die Spuren jüdischen Lebens in Köln begeben. Ziele waren am 11. Oktober der Jüdische Friedhof in Köln-Deutz und am 18. Oktober die Synagoge in der Roonstraße.

Adam Lehrer im Gespräch mit der Besuchergruppe der KJV. Foto: Corinna Blümel

Gewicht bekam vor allem der Besuch in der Synagoge nicht nur wegen der zeitlichen Nähe zum bundesweiten Gedenken an den 80. Jahrestag der Progrome am 9. November 1938. Dank der guten Beziehungen von KJV-Mitglied Constantin von Hoensbroech und seiner Frau Ulrike empfing ein hochrangiger Gesprächspartner die Journalistinnen und Journalisten der KJV: Adam Lehrer ist Mitglied im Vorstand der Synagogengemeinde Köln (SGK) und stellvertretender Vorsitzender des Zentralrats Deutscher Juden.

Adam Lehrer erzählte von der bewegten Geschichte der Kölner Juden, erläuterte wichtige Details aus dem „Auf den Spuren jüdischen Lebens in Köln“ weiterlesen

Besuch auf dem jüdischen Friedhof in Deutz

Versteckt liegt der jüdische Friedhof am Judenkirchhofsweg in Köln-Deutz. Er schmiegt sich  in ein Dreieck aus einem kleinen Park, einer Schrebergartenanlage und dem Beruskolleg. Normalerweise bleibt nur der Blick durch Gebüsch und Maschendrahtzaun. Im Oktober hat eine kleine Gruppe der Kölner Journalisten-Vereinigung (KJV) die Gelegenheit, unter Führung von Winfried Günther von der Synagogengemeinde Köln den ruhigen Ort zu besuchen.

Der jüdische Friedhof in Köln-Deutz. Blick von außen zeigt die teils liegenden Grabsteine. Foto: Corinna Blümel

Dabei ließ sich unter anderem die Frage klären, warum in einem Teil des Friedhofs die Grabsteine liegen und nicht stehen: Es ging um das Schussfeld eines in der Nähe liegenden Forts. Das preußische Militär hatte die Anweisung erlassen, dass Grabsteine von 1859 bis 1882 nur liegend platziert werden durften. „Besuch auf dem jüdischen Friedhof in Deutz“ weiterlesen

KJV-Staffel tritt beim Köln-Marathon an

Köln-Marathon am 7. Oktober: Als dritte der Staffel ging Angelika Staub auf die Strecke. Foto: Corinna Blümel

Schweißtreibende Teamarbeit gab es für eine kleine Gruppe von Kolleginnen und Kollegen der Kölner Journalisten-Vereinigung (KJV): Im weiß-organen T-Shirt mit dem KJV-Logo und dem Motto „KJV lööf“ – also „KJV läuft“ – haben sie den Köln-Marathon am 7. Oktober als Staffel absolviert.

Warmhalten ist alles: Phillip Hesse vor dem Start….
… und Constantin von Hoensbroech beim Warmmachen, ehe er ls erster Läufer antritt. Fotos: Corinna Blümel

 

 

 

 

 

 

 

„KJV-Staffel tritt beim Köln-Marathon an“ weiterlesen

Bei Erdogan-Besuch freie Berichterstattung sicherstellen

DJV fordert Innenminister Reul zum Schutz von Journalisten auf

Der DJV-NRW fordert Innenminister Herbert Reul auf, anlässlich des Besuches des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan am Samstag in Köln die ungehinderte Berichterstattung und den Schutz der dort arbeitenden Journalistinnen und Journalisten sicherzustellen.

„Leider haben die Ereignisse der vergangenen Wochen und Monate gezeigt, dass die grundgesetzlich geschützte Freiheit der Berichterstattung und der damit verbundene Schutz von Journalistinnen und Journalisten gerade in Großlagen immer wieder aus dem Blick der Einsatzkräfte vor Ort gerät“, erklärte der Landesvorsitzende Frank Stach. „Hier ist insbesondere auch die Einsatzleitung gefordert, die eingesetzten Kräfte aus allen Teilen des Landes entsprechend zu briefen.“ Dazu gehöre auch, klar zu machen, dass das Tragen „Bei Erdogan-Besuch freie Berichterstattung sicherstellen“ weiterlesen

Stadt- und Wirtschaftsgeschichte im Gerling Quartier

Am Anfang der Führung erläuterte Dagmar Lutz von Antoniter Citytours die Baugeschichte. Foto: Corinna Blümel

Seit 2010 wird im denkmalgeschützten Gerling-Viertel saniert, umgenutzt und gebaut. Entstanden sind  Bürogebäude, hochpreisige Wohnungen und zwei Hotels, von denen eines frisch in diesem Sommer eröffnet hat. Interessantes zu diesem Stadtentwicklungsprojekt und den verschiedenen Bauabschnitten erfuhren rund 20 Mitglieder der Kölner Journalisten-Vereinigung (KJV) bei einem geführten Rundgang im August.

Ausgehend von der romanischen Kirche Sankt Gereon ging es „Stadt- und Wirtschaftsgeschichte im Gerling Quartier“ weiterlesen

Jubilarehrung: Spannende Lebensläufe

Die Kölner mal wieder, da ist es ja gerne immer eine Nummer größer! Das gilt auch für die Jubilarehrung: Bei den knapp 1?800 Mitgliedern der Kölner Journalisten-Vereinigung (KJV) kommen entsprechend viele Jubilarinnen und Jubilare zusammen. Weil deren Ehrung sowieso den Rahmen einer Mitgliederversammlung sprengen würde, hat die KJV vor vielen Jahren begonnen, immer zwei Jahrgänge zusammenzufassen und sie mit ­einer eigenen Veranstaltung zu würdigen – an einem Samstagmittag mit Buffet und ausgiebigen Gesprächen. „Jubilarehrung: Spannende Lebensläufe“ weiterlesen

KJV lööf – Staffel der Kölner Journalisten-Vereinigung beim Köln-Marathon

Zum ersten Mal wird in diesem Jahr eine Staffel aus Mitgliedern der Kölner Journalisten-Vereinigung (KJV) beim Köln Marathon am 7. Oktober mitlaufen. Angelika Staub, freie Journalistin und stellvertretende Vorsitzende der KJV, hat die Läuferinnen und Läufer bereits angemeldet. Bisher haben sich fünf Kolleginnen und Kollegen gemeldet, wer genau im Oktober eine der vier Etappen laufen wird, steht jetzt jedoch noch nicht fest. „Es sind noch über drei Monate bis zum Start“, sagt Angelika. „Da kann von verstauchten Knöcheln bis zu grippalen Infekten oder spontanen Arbeitseinsätzen noch viel passieren“. „KJV lööf – Staffel der Kölner Journalisten-Vereinigung beim Köln-Marathon“ weiterlesen

Spendenübergabe: 1.100 Euro für verfolgte Journalisten in der Türkei

Eine Spende von 1.100 Euro konnte Osman Osman Okkan vom Kulturforum Türkei Deutschland am 17. Mai im Rathaus-Restaurant Consilium entgegennehmen. Das Geld kommt dem Rechtshilfefonds für verfolgte türkische Journalisten zugute, mit dem das Kulturforum Kolleginnen und Kollegen in der Türkei und ihre Familien unterstützt.

1.100 Euro für den Rechtshilfefonds des Kulturforums Türkei Deutschland, v.l.n.r.: Corinna Blümel, Josef Rayes, Tina Schwiering, Osman Okkan, Frank Überall, Ralf Kabelka. Foto: Christian Esser, DJV

Die Sammlung ist Ergebnis der Benefiz-Veranstaltung vom 1. März: Unter dem Motto  „Wichtigschreiber trifft Witzigschreiber“  hatten sich der Kölner Comedian Ralf Kabelka (heute show, Neo Magazin Royale) und Frank Überall, DJV-Bundesvorsitzender und KJV-Mitglied, über das Verhaltnis von Journalismus und Satire unterhalten. Die KJV gehörte neben dem Lions Club Köln-Laetitia und dem Consilium zu den Veranstaltern.

Zur Spendenübergabe trafen sich die Beteiligten im Consilium: Neben Osman Okkan, Ralf Kabelka und Frank Überallt waren KJV-Vorsitzende Corinna Blümel, Tina Schwiering (Lions Club Köln-Laetitia) und Consilium-Chef Chef Josef Rayes dabei.

Gefangen in der Eishöhle

Einmal Virtual Reality Schnuppern: Termin der KJV beim Digitial Hub Cologne und Start-up Senselab. Foto: Corinna Blümel

Eine Mischung aus Unterhaltung und Fortbildung bot im April der Termin beim Digital Hub Cologne, den KJV-Beisitzerin Bettina Blass organsiisert hatte. Der Digital Hub Cologne ist ein Teil der Landesinitiative „Digitale Wirtschaft NRW“. Die (zufällig komplett weibliche) Besuchergruppe der Kölner Journalisten-Vereinigung (KJV) erfuhr: Beim Digital Hub geht es darum, Kölner Start-ups mit Anbietern und regionalen Unternehmen als potenzielle Kunden vernetzen und ein branchenübergreifendes Experten-Netzwerk aufbauen. Nach einer Begrüßung durch Mike Schnoor, den Head of Communication des Digital Hub Cologne, führte Christian Steiner vom Start-up Senselab in die Themen Virtual und Augmented Reality sowie 360-Grad-Anwendungen ein. Das Unternehmen entwickelt seit 2015 so genannte immersive Anwendungen für den Einsatz in Marketing, Training und Schulung. „Gefangen in der Eishöhle“ weiterlesen