Bei Erdogan-Besuch freie Berichterstattung sicherstellen

DJV fordert Innenminister Reul zum Schutz von Journalisten auf

Der DJV-NRW fordert Innenminister Herbert Reul auf, anlässlich des Besuches des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan am Samstag in Köln die ungehinderte Berichterstattung und den Schutz der dort arbeitenden Journalistinnen und Journalisten sicherzustellen.

„Leider haben die Ereignisse der vergangenen Wochen und Monate gezeigt, dass die grundgesetzlich geschützte Freiheit der Berichterstattung und der damit verbundene Schutz von Journalistinnen und Journalisten gerade in Großlagen immer wieder aus dem Blick der Einsatzkräfte vor Ort gerät“, erklärte der Landesvorsitzende Frank Stach. „Hier ist insbesondere auch die Einsatzleitung gefordert, die eingesetzten Kräfte aus allen Teilen des Landes entsprechend zu briefen.“ Dazu gehöre auch, klar zu machen, dass das Tragen „Bei Erdogan-Besuch freie Berichterstattung sicherstellen“ weiterlesen

Stadt- und Wirtschaftsgeschichte im Gerling Quartier

Am Anfang der Führung erläuterte Dagmar Lutz von Antoniter Citytours die Baugeschichte. Foto: Corinna Blümel

Seit 2010 wird im denkmalgeschützten Gerling-Viertel saniert, umgenutzt und gebaut. Entstanden sind  Bürogebäude, hochpreisige Wohnungen und zwei Hotels, von denen eines frisch in diesem Sommer eröffnet hat. Interessantes zu diesem Stadtentwicklungsprojekt und den verschiedenen Bauabschnitten erfuhren rund 20 Mitglieder der Kölner Journalisten-Vereinigung (KJV) bei einem geführten Rundgang im August.

Ausgehend von der romanischen Kirche Sankt Gereon ging es „Stadt- und Wirtschaftsgeschichte im Gerling Quartier“ weiterlesen

Jubilarehrung: Spannende Lebensläufe

Die Kölner mal wieder, da ist es ja gerne immer eine Nummer größer! Das gilt auch für die Jubilarehrung: Bei den knapp 1?800 Mitgliedern der Kölner Journalisten-Vereinigung (KJV) kommen entsprechend viele Jubilarinnen und Jubilare zusammen. Weil deren Ehrung sowieso den Rahmen einer Mitgliederversammlung sprengen würde, hat die KJV vor vielen Jahren begonnen, immer zwei Jahrgänge zusammenzufassen und sie mit ­einer eigenen Veranstaltung zu würdigen – an einem Samstagmittag mit Buffet und ausgiebigen Gesprächen. „Jubilarehrung: Spannende Lebensläufe“ weiterlesen

KJV lööf – Staffel der Kölner Journalisten-Vereinigung beim Köln-Marathon

Zum ersten Mal wird in diesem Jahr eine Staffel aus Mitgliedern der Kölner Journalisten-Vereinigung (KJV) beim Köln Marathon am 7. Oktober mitlaufen. Angelika Staub, freie Journalistin und stellvertretende Vorsitzende der KJV, hat die Läuferinnen und Läufer bereits angemeldet. Bisher haben sich fünf Kolleginnen und Kollegen gemeldet, wer genau im Oktober eine der vier Etappen laufen wird, steht jetzt jedoch noch nicht fest. „Es sind noch über drei Monate bis zum Start“, sagt Angelika. „Da kann von verstauchten Knöcheln bis zu grippalen Infekten oder spontanen Arbeitseinsätzen noch viel passieren“. „KJV lööf – Staffel der Kölner Journalisten-Vereinigung beim Köln-Marathon“ weiterlesen

Spendenübergabe: 1.100 Euro für verfolgte Journalisten in der Türkei

Eine Spende von 1.100 Euro konnte Osman Osman Okkan vom Kulturforum Türkei Deutschland am 17. Mai im Rathaus-Restaurant Consilium entgegennehmen. Das Geld kommt dem Rechtshilfefonds für verfolgte türkische Journalisten zugute, mit dem das Kulturforum Kolleginnen und Kollegen in der Türkei und ihre Familien unterstützt.

1.100 Euro für den Rechtshilfefonds des Kulturforums Türkei Deutschland, v.l.n.r.: Corinna Blümel, Josef Rayes, Tina Schwiering, Osman Okkan, Frank Überall, Ralf Kabelka. Foto: Christian Esser, DJV

Die Sammlung ist Ergebnis der Benefiz-Veranstaltung vom 1. März: Unter dem Motto  „Wichtigschreiber trifft Witzigschreiber“  hatten sich der Kölner Comedian Ralf Kabelka (heute show, Neo Magazin Royale) und Frank Überall, DJV-Bundesvorsitzender und KJV-Mitglied, über das Verhaltnis von Journalismus und Satire unterhalten. Die KJV gehörte neben dem Lions Club Köln-Laetitia und dem Consilium zu den Veranstaltern.

Zur Spendenübergabe trafen sich die Beteiligten im Consilium: Neben Osman Okkan, Ralf Kabelka und Frank Überallt waren KJV-Vorsitzende Corinna Blümel, Tina Schwiering (Lions Club Köln-Laetitia) und Consilium-Chef Chef Josef Rayes dabei.

Gefangen in der Eishöhle

Einmal Virtual Reality Schnuppern: Termin der KJV beim Digitial Hub Cologne und Start-up Senselab. Foto: Corinna Blümel

Eine Mischung aus Unterhaltung und Fortbildung bot im April der Termin beim Digital Hub Cologne, den KJV-Beisitzerin Bettina Blass organsiisert hatte. Der Digital Hub Cologne ist ein Teil der Landesinitiative „Digitale Wirtschaft NRW“. Die (zufällig komplett weibliche) Besuchergruppe der Kölner Journalisten-Vereinigung (KJV) erfuhr: Beim Digital Hub geht es darum, Kölner Start-ups mit Anbietern und regionalen Unternehmen als potenzielle Kunden vernetzen und ein branchenübergreifendes Experten-Netzwerk aufbauen. Nach einer Begrüßung durch Mike Schnoor, den Head of Communication des Digital Hub Cologne, führte Christian Steiner vom Start-up Senselab in die Themen Virtual und Augmented Reality sowie 360-Grad-Anwendungen ein. Das Unternehmen entwickelt seit 2015 so genannte immersive Anwendungen für den Einsatz in Marketing, Training und Schulung. „Gefangen in der Eishöhle“ weiterlesen

Podcasts – Menschen zum Nachdenken bringen

Wie Podcasts gemacht werden und was die Faszination daran ist, erläuterte Nora Hespers beim offenen Medienstammticsh im April. Foto: Corinna Blümel

Was steckt hinter dem Podcast-Trend? Wer hört sowas, wer macht sowas und wie geht das? Einen Einblick ins Podcasten gab es beim offenen Medienstammtisch am  24. April im …. in Köln Ehrenfeld. Zu Gast war Nora Hesper, die mehrere erfolgreiche Podcasts produziert. Die freie Rundfunkjournalistin und Autorin gab eine kompakte Einführung und erzählte zugleich mit ansteckender Begeisterung von dem, was sie macht. Denn für sie ist Podcasten eine Mission, „um Menschen zum Nachdenken zu bringen“.

„Podcasts – Menschen zum Nachdenken bringen“ weiterlesen

KJVvorOrt: Angebote der Drogenhilfe Köln

Es geht um Kinder. Damit hatten die wenigsten der zwölf KJV-Mitglieder gerechnet, als sie sich zum Hintergrundgespräch der Kölner Journalisten-Vereinigung mit der Drogenhilfe Köln angemeldet hatten. Denn wer an Drogensucht denkt, hat meistens ausgemergelte Gestalten in dunklen Parks oder zugigen Unterführungen im Kopf, die auf dem Boden sitzend versuchen, sich eine Spritze in den Arm zu rammen. Dass viele Suchtkranke in Familien mit Kindern leben, ist weniger präsent. „Das Thema wird tabuisiert“, sagt Anne Kreft, die die Fachstelle für Suchtprävention und Jugendsuchtberatung bei der Drogenhilfe Köln leitet. „Selbst die Kinder wahren das Familiengeheimnis, denn wenn Eltern von Alkohol, Glücksspiel oder Opiaten abhängig sind, denken die Kinder oft, sie seien Schuld“. „KJVvorOrt: Angebote der Drogenhilfe Köln“ weiterlesen

Hinter den Kulissen im Rheinenergie-Stadion

Eine Blick hinter die Kulissen der Pressearbeit des FC Köln gab es für einen kleine Gruppe von Kolleginnen und Kollegen der Kölner Journalisten-Vereinigung (KJV). Dazu ging es am 20. März auf Vermittlung von KJV-Mitglied Marc Saha ins Rheinenergie-Stadion, um mit ­Tobias Kaufmann, dem Kommunikationschef des FC Köln, über Medienarbeit und Marketing des Vereins zu sprechen. Zu dem Zeitpunkt war der Abstieg in die zweite Liga noch nicht sicher, aber absehbar.

Pressechef Tobias Kaufmann erläutert der KJV-Gruppe die Arbeit seines Teams. Foto: Corinna Blümel

Im Presseraum des Stadions zeigte Kaufmann, dass gute Kontakte zu örtlichen und überregionalen Sport­journalistinnen und -journalisten schon lange nicht mehr reichen. Es geht um Emotionen, um Agendasetting, um die Positionierung des Clubs und der Personen, darum, den Claim „Spürbar anders“ immer wieder nu mit Leben zu füllen. Der FC Köln setzt dazu auf hochwertigen Corporate Content – mit ­exklusiven Inhalten und exklusivem Zugriff auf die Spieler. Oder wie Kaufmann erklärte, der selbst früher in verschiedenen Positionen, ­unter anderem als stellvertretender Onlinechef, für den Kölner Stadt-Anzeiger gearbeitet hat: „Nicht nur Medien sind Medien. Clubmedien werden ‚echte‘ Medien immer ähnlicher.“ „Hinter den Kulissen im Rheinenergie-Stadion“ weiterlesen

Wichtigschreiber trifft Witzigschreiber – Benefiz-Talk mit Ralf Kabelka

Seine Mutter träumt davon, dass er im Anzug in der Tagesschau Kommentare spricht. Statt dessen ist Ralf Kabelka als Außenreporter für Oliver Welke in der „heute show“ (ZDF) unterwegs und macht den Sidekick für Jan Böhmermann im „Neo Magazin Royale“ (ZDF neo). Was er da macht, hat seine Mutter nie verstanden, verriet der Comedian und Autor am 1. März im ­Gespräch mit Frank Überall im Consilium in Köln.

Benefiz-Talk Journalismus und Satire
Ralf Kabelka und Frank Überall beim Benefiz-Talk über Journalismus und Satire

Die Kölner Journalisten-Vereinigung (KJV) und der Lions Club Köln-Laetitia hatten zum Benefiz-Talk in das Restaurant beim Kölner Rathaus eingeladen, um über das nicht immer einfache Verhältnis von Satire und Journalismus zu sprechen. Das griffige Motto: „Was gibt’s denn da zu lachen? Wichtigschreiber trifft Witzigschreiber“. Für den musikalischen Rahmen sorgte das Duo „AnyWay“ (Nici Liebrich und Franco Clemens). Der Reinerlös der Veranstaltung geht an den Rechtshilfefonds für verfolgte türkische Journalistinnen und Journalisten beim gemeinnützigen Kulturforum Türkei Deutschland in Köln. „Wichtigschreiber trifft Witzigschreiber – Benefiz-Talk mit Ralf Kabelka“ weiterlesen