Reden auf zweierlei Art

Zwei Sommertreffen hat die Kölner Journalisten-Vereinigung (KJV) in den vergangenen Wochen angeboten: den traditionellen Sommerstammtisch im Maybach und – erstmals – eine kleine Wochenend-Wanderung. Gelegenheit zum intensiven Gedankenaustausch boten beide Termine.

Beim Sommerstammtisch am 22. Juli im Maybach trafen sich rund zwanzig Kolleginnen und Kollegen aus allen Medienbranchen und Altersgruppen. Das Wetter – in diesem Sommer bekanntermaßen etwas wankelmütig – war den KJVlern gewogen: Sie konnten auf der Maybachterrasse einen lauen Sommerabend genießen. Natürlich nimmt man sich an solchen Abenden vor, auch mal den Platz zu tauschen. Und genauso natürlich blieben die meisten dann doch dort sitzen, wo sie zuerst gelandet waren, weil das Gespräch so interessant von einem Thema zum nächsten mäanderte.

"Stadtranderholung" mit Laien-Boule. Foto: Angeika Staub
„Stadtranderholung“ mit Laien-Boule.
Foto: Angelika Staub

Weil das so ist, gab es wenig später ein zweites KJV-Sommerangebot, das dazu dienen sollte, auf andere Weise miteinander ins Gespräch zu kommen: Vorstandsmitglied Angelika Staub hatte für den 2. August eine kleine Wanderung ausgearbeitet.

Die „Stadtranderholung“ an einem Samstagmittag führte von Leverkusen-Schlebusch durch den idyllischen Dünnwald zum Waldbad, das von einem Bürgerverein betrieben wird. Badevergnügen stand allerdings nicht auf dem Programm. Statt dessen versuchte sich die Gruppe nach einer Stärkung im Biergarten (eher laienhaft) im Boulespiel. Auch wenn die meisten Wurfversuche so holperig waren wie der Platz  – dem Spaß tat das keinen Abbruch.

Die geplante zweite Hälfte der Wegstrecke – bis Dellbrück – musste dann allerdings ausfallen: In der Ferne grummelte schon das nächste Gewitter, so dass die Gruppe sicherheitshalber in den Bus stieg.

Und wer hat jetzt gewonnen?  Foto: Corinna Blümel
Und wer hat jetzt gewonnen?
Foto: Corinna Blümel

Sich an der frischen Luft bewegen, immer mal wieder mit jemand anderem ein Stück gehen und dabei ungezwungen ins Gespräch kommen: Das hat allen gefallen, die dabei waren. Das hätten ruhig ein paar Kolleginnen und Kollegen mehr sein können. Aber vielleicht wächst diese Tradition ja noch. Die KJV hat jedenfalls vor, so einen Wochenend-Termin bei Gelegenheit wieder anzubieten.

%d Bloggern gefällt das: