KJV-Staffel tritt beim Köln-Marathon an

Köln-Marathon am 7. Oktober: Als dritte der Staffel ging Angelika Staub auf die Strecke. Foto: Corinna Blümel

Schweißtreibende Teamarbeit gab es für eine kleine Gruppe von Kolleginnen und Kollegen der Kölner Journalisten-Vereinigung (KJV): Im weiß-organen T-Shirt mit dem KJV-Logo und dem Motto „KJV lööf“ – also „KJV läuft“ – haben sie den Köln-Marathon am 7. Oktober als Staffel absolviert.

Warmhalten ist alles: Phillip Hesse vor dem Start….
… und Constantin von Hoensbroech beim Warmmachen, ehe er ls erster Läufer antritt. Fotos: Corinna Blümel

 

 

 

 

 

 

 

Vor allem die ersten beiden Läufer, Constantin von Hoensbroech und Philipp Hesse, machten Tempo. Als dritte und einzige Frau lief die stellvertretende KJV-Vorsitzende Angelika Staub. Florian Blaschke brachte die Staffel schließlich ins Ziel und nahm die vier Medaillen entgegen.

Kann noch lachen: Florian Blaschke leif die vierte Strecke der KJV-Staffel. Foto: Corinna Blümel

Auch wenn sich die KJV-Truppe keine ehrgeizigen Ziele gesetzt hatte, konnte sie stolz sein auf ihr Ergebnis: Mit einer Zeit von 3 Stunden 34 belegte das Team Platz 142 von 970 Staffeln. Dazu trug auch die Stimmung am Straßenrand bei – mit jubelnden Zuschauerinnen und Zuschauern, Livemusik und Sambagruppen.

Im Frühjahr hatten die Läuferinnen und Läufer zusammengefunden und mit dem Training begonnen. Alle hatten bereits Erfahrung im Marathon oder Halbmarathon. Mit dabei war auch Vorstandsmitglied Bettina Blaß, die sich zusammen mit Angelika Staub um die Organisation gekümmert hat und im Frühherbst entschied, dass sie die Ersatzfrau macht.

Die Kölner Journalisten-Vereinigung sagt danke für diesen tollen Einsatz.|| cbl

Fertig für den Marathon als KJV-Staffel (v.l.): Florian Blaschke, Angelika Staub, Philipp Hesse und Constantin von Hooensbroech. Foto: Corinna Blümel