Sommertreff 2016 – Netzwerken im Gehen und im Sitzen

Wer immer mal was Neues ausprobiert, bleibt flexibel. Die KJV hat in diesem Jahr zwei Sommerangebote zusammengelegt, und dafür auch noch die Rheinseite gewechselt. Der traditionellen Stammtisch und der Spaziergang fielen Ende Juli auf einem Abend. Von Mülheim aus ging es in rund eineinhalb Stunden entlang des Rheins nach Deutz, wo die Tour im Brauhaus am Bahnhof endete.

Das Wetter, in diesem Sommer bekanntermaßen notorisch unzuverlässig, war uns gewogen: Bei angenehmen Temperaturen und ohne Regenschauer zog die kleine, altermäßig bunt gemischte Gruppe vom Mülheimer Rathaus aus ans Rheinufer und über die „Kastenbuckel-Brücke“ durch den Rheinpark, an Jugendpark, Messe und Tanzbrunnen vorbei zum Deutzer Bahnhof.  Dort stießen andere Kolleginnen und Kollegen dazu, die aus zeitlichen und anderen Gründen auf den Bewegungsteil verzichtet hatten.

Leider hatte das Brauhaus die Reservierung auf der Terrasse wegen des unsicheren Wetters aufgegeben, so dass der größte Teil der Gruppe den restlichen Abend in den frisch renovierten Räumen verbrachte. Eine Handvoll Frauen suchte sich lieber trotzdem einen Tishc draußen. Hier wie dort war es ein unterhaltsamer Abend, stellten alle beim Abschied fest. Fazit: Plauschen und Netzwerken kann man im Gehen und im Sitzen.

Weitere Meldungen. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.