Dem Bahnhof aufs Dach gestiegen

Den Kölner Hauptbahnhof mal aus anderer Perspektive sehen: Diese Gelegenheit bot sich im März 15. KJV-Kolleginnen und Kollegen. Unter Leitung von Peter Kradepohl, dem Bahnhofsmanager der DB Station & Service AG, ging es in die Katakomben, die sich unter dem Bahnhof langziehen. Sie dienen u.a. zur Belieferung und als Lager für den Einzelhandel im Bahnhof. Dort sind auch Versorgungsleitungen und technische Anlagen etwa für den Brandschutz untergebracht sowie die vollautomatisierte Gepäckaufbewahrung.

In der Schaltzentrale für Sicherheit, Sauberkeit und Service – kurz 3-S-Zentrale – konnten die Besucher den Mitarbeitern über die Schulter schauen. Die sind unter anderem für die Durchsagen am Kölner Hauptbahnhof und an zahlreichen Stationen in der Stadt und im Umland zuständig.

Zum Abschluss der Besichtigung stieg die Gruppe – ausgestattet mit orangen Schutzwesten – dem Bahnhof aufs Dach und genoss einen spektakulären Blick über die Stadt.

Bahnhof Dach
Abstieg vom Dach des Kölner Hauptbahnhofs. Foto: Corinna Blümel

 

%d Bloggern gefällt das: