Termine

Das sind unsere kommenden Termine.

Offener Medienstammtisch

Wann: Donnerstag, 22. Februar, 19:30 Uhr
Wo: Weltempfänger, Venloer Str. 196, Köln-Ehrenfeld

Wir ziehen mit dem Medienstammtisch ins nächste Veedel – nach Ehrenfeld:
in den Weltempfänger.

Wie immer ist unser Treffen offen für alle Interessierten aus dem Medienbereich, ob Mitglied in der KJV oder nicht.

Diesmal bieten wir special interest: Ihr könnt Eure Fragen zum Schreiben und  Herausbringen von Büchern, zur Verlagskommunikation  und zu Formen stellen. Antworten werden die Autorinnen Antje Zimmermann und Hanna Dietz. Tausend Dank schon mal dafür!

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 


Mitgliederversammlung 2018

Wann: Mittwoch, 28. Februar 2018, 19:00 Uhr
Wo: Hotel Maritim, Heumarkt 20, Köln-Innenstadt,
(Raum wird ausgeschildert)

Nach dem vereinsrechtlichen Teil (Tagesordnung siehe unten) machen wir eine Pause. Danach stellen zwei Kollegen das Verifizierungsteam bei RTL vor. Unsere Gäste: Simon Hof, Ressortleiter Content Management bei RTL, und Andreas Greuel, Leiter und Trainer Verifizierungsteam. Details dazu finden Sie unten.

Wie immer sorgt die KJV für Getränke und einen Imbiss. Mit einer Anmeldung an djv-koeln(at)gmx.de (als Spamschutz nicht verlinkt) helfen Sie uns bei der Planung.

Tagesordnung:
1. Aktuelles
2. Bericht des Vorstands
3. Aussprache zu den Berichten
4. Entlastung des Vorstands für 2017
5. Satzungsänderung
6. Kandidat/inn/en für die Wahlen der Fachausschüsse
7. Kandidat/inn/en zur Delegiertenwahl für den Bundesverbandstag
(4. bis 5. November in Dresden)
8. Nachwahl Kassenprüfer/in
9. Anträge für den NRW-Gewerkschaftstag (21. April in Köln)
10. Verschiedenes

Nach der Pause:

„Be first, but first be right“ – das Verifikationsteam der RTL-Gruppe
Das Herstellen und Bearbeiten von Fotos und Videos ist leichter denn je. Deswegen gehört die Überprüfung von Bildmaterial aus dem Netz heute zu den wichtigen Bausteinen journalistischer Arbeit. Wie andere Sender auch hat die Mediengruppe RTL Deutschland dafür eine Verifizie-rungseinheit aufgebaut, deren Arbeit uns Simon Hof, Ressortleiter Content Management, und Andreas Greuel, Leiter und Trainer des „Team Verifizierung“ vorstellen werden.
Das Verifizierungsteam besteht aus mehr als 100 Kolleginnen und Kollegen verschiedener Länder, Firmen und Fachgebiete. Die beteiligten Firmen: infoNetwork, RTL, n-tv, RTL2, Stern & stern.de, ENEX, M6 France, RTL Niederlande, RTL Belgien. Seit dem Start im November 2016 hat das Team mehr als 300 Anfragen aus allen Redaktionen und Themenbereichen bearbeitet, circa 60 Prozent davon in Breaking-News-Situationen.
Manche Fakes sind leicht zu entlarven, etwa wenn eine Rückwärtssuche zeigt, dass ein angeblich aktuelles Bild schon länger im Netz kursiert. Aber oft gibt es keine letzte Gewissheit, ob Bild- oder Videomaterial echt sind oder ein Fake. Dann geht es nur um die Einschätzung, dass ein Bild oder Video zumindest nicht originär gefälscht ist und dass es ist aufgrund der vorliegenden Informationen echt sein könnte. Die Recherche dafür ist Detektiv- und Teamarbeit, bei der sich Kompetenzen und Ideen ergänzen, um das Puzzle nach und nach zusammenzusetzen.

________________________________________________

 

Benefiz-Talk über Satire und Journalismus

Wann: 1. März 2018, 19.30 Uhr (Einlass 19 Uhr)
Wo: Consilium, Rathausplatz 1, 50667 Köln
Eintritt: 10 Euro (Vorverkauf über das Consilium)

Am Donnerstag, 1. März 2018, um 19.30 Uhr (Einlass 19 Uhr) findet im Consilium (Rathausplatz 1, 50667 Köln) ein Benefiz-Talk über das Verhältnis zwischen Satire und Journalismus statt. Auf dem Podium werden der Comedian Ralf Kabelka und der Journalist Frank Überall sein. Für den musikalischen Rahmen sorgt die Gruppe „AnyWay“ (Nici Liebrich und Franco Clemens).

Die Diskussion steht unter dem Motto:

„Was gibt‘s denn da zu lachen?! Witzeschreiber trifft Wichtigschreiber“

Ralf Kabelka aus Köln hat sich als Gag-Autor unter anderem in Sendungen von Harald Schmidt einen Namen gemacht. Heute kennt man ihn als Sidekick von Jan Böhmermann im „Neo Magazin Royale“ und als Politik-Fachmann bei der „heute show“. Frank Überall, ebenfalls aus Köln, ist Bundesvorsitzender der Journalistengewerkschaft DJV sowie Professor für Medien- und Sozialwissenschaften an der HMKW Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft. Bei dem Gespräch wird es unter anderem darum gehen, inwieweit Journalismus sich der Mittel der Satire bedienen darf. Außerdem wird beleuchtet werden, an welchen Stellen Satire eher in der Lage ist, in Massenmedien Aufmerksamkeit für komplexe politische Zusammenhänge zu erzielen.

Der Reinerlös der Veranstaltung geht an den Rechtshilfefonds für verfolgte türkische Journalistinnen und Journalisten beim gemeinnützigen Kulturforum Türkei Deutschland in Köln. Der Abend wird ausgerichtet vom Lions Club Köln-Laetitia und der Kölner Journalisten-Vereinigung.

 

________________________________________________

 

Besuch bei der Drogenhilfe Köln gGmbH

Wann: 19. März 2018, 18 bis 20 Uhr
Wo: Treffpunkt Kontakt- und Gesundheitszentrum Cafe Victoria, Victoriastraße 12,
50668 Köln (Altstadt-Nord).

Anmeldung bitte an AngelikaStaub(at)web.de (als Spamschutz nicht verlinkt).

Anwohnerinnen und Anwohner am Neumarkt beschweren sich über den geplanten Drogenkonsumraum. Und über die Stadtgrenzen hinaus steht sogar der Ebertplatz in den Schlagzeilen. Am Friesenplatz sieht es kaum besser aus, dort bestimmen Marihuana und Co. das Nachtleben. Sind Drogen inzwischen salonfähig? Wie stark hängt Köln an der Nadel der Drogenszene? Welche Auswege sehen Expertinnen und Experten aus der Drogenfalle? Warum tun sich Abhängige so schwer, vom Stoff loszukommen? Fragen über Fragen.
Die Kölner Journalisten-Vereinigung (KJV) informiert sich. Sie ist zu Gast bei der Drogenhilfe Köln. Geschäftsführer Dr. Thomas Hambüchen und eine Mitarbeiterin werden Rede und Antwort stehen, zudem die Jugendberatungsstelle zeigen.